Bild

Bild

Freitag, 17. Oktober 2014

Wissenstransfer in der Verwaltung sichern

Der demographische Wandel stellt auch Verwaltungen vor große Herausforderungen. In den kommenden Jahren werden viele erfahrene Kollegen in den Ruhestand gehen. In Gütersloh ist das nicht anders.
Oftmals nehmen sie ihr Wissen aus Jahrzehnten Verwaltungstätigkeit mit, es findet sich in keiner Akte abgelegt. Zudem müssen sich  Verwaltungen auf den Weg machen, was ihre zukünftige Personalplanung angeht, sie brauchen Nachwuchskräfte. Oft stehen sie bereits heute vor handfestem Personalmangel. Auch, wenn das in Gütersloh nicht ganz so deutlich sein wird, ist die Frage des Wissenstransfers sicher eine noch zu beantwortende.
Aus diesen Umständen heraus, lässt sich die Stadt Moers derzeit ein sehr innovatives und weitsichtiges Projekt einfallen: Ein Azubi-Wiki als Wissenstransfer. “Erst in einer möglichen Krise lernt man dann dieses Wissen zu schätzen”, erklärt Claus Arndt. Claus Arndt ist Referent des Bürgermeisters für E-Government und Neue Medien in der Stadt Moers. In Fachkreisen ist er besonders geschätzt durch die Erfahrungen in Fragen des Open Data und die Etablierung von Social Media in der Verwaltung.
Wie dieses Wiki genau funktioniert und wie er auf die Idee dazu gekommen ist, hat er mir am Rande des KGSt-Forums in Dresden (bereits im September) in einem kurzen Interview erläutert:


Dieser Blogpost ist auch im Wegweiser-Kommune-Blog erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten